Lade...
 

News

Chip und Registrierung

Autor: Beate Schleichert - Veröffentlicht 05.09.2016 08:13 - (417 Zugriffe)

Seit 2010 müssen laut § 24a Tierschutzgesetz i.d.g.F. alle in Österreich gehaltenen Hunde mit einem Mikrochip gekennzeichnet sein. Diese Kennzeichnung stellt sicher, dass ein Hund eindeutig mit einem weltweit einmaligen Nummerncode identifiziert werden kann und so dem rechtmäßigen Besitzer schnell zurückgeführt werden kann.
Wer seinen Hund/seine Hunde nicht in der Heimtierdatenbank meldet, begeht eine Verwaltungsübertretung und ist gemäß § 38 des Tierschutzgesetzes mit einer Geldstrafe (bis zu € 3.750,-, im Wiederholungsfall bis zu € 7.500,-) zu bestrafen.
Welpen müssen spätestens im Alter von drei Monaten, jedenfalls aber vor der ersten Weitergabe gechippt werden. Die Implantation des Mikrochips wird in der Tierarztpraxis durchgeführt.