Ein Chip ohne Registrierung ist sinnlos

Das Implantieren des Chips ist nicht gleichbedeutend mit der Registrierung! Wenn Sie einen Hund übernehmen, erkundigen Sie sich nicht nur, ob der Hund gechippt ist, sondern überprüfen Sie auch die Registrierung. Nur durch eine erfolgreiche Registrierung kann der Hund schnell und sicher an Sie zurück geführt werden. In Österreich muss jeder Hund verpflichtend in der österreichweiten Heimtierdatenbank registriert sein. Es gibt auch noch andere private Datenbanken zur Registrierung, aber nicht alle dieser Datenbanken haben eine Anbindung an die Heimtierdatenbank. Momentan haben lediglich Animal Data, Petcard und IFTA eine Schnittstelle zur Heimtierdatenbank, sodass die Informationen automatisch weitergegeben werden.
Wenn Sie Ihren Hund vor 2010 in einer dieser Datenbanken registriert haben, überprüfen Sie unbedingt, ob alle notwendigen Daten hinterlegt sind. Sollten hier Daten fehlen, funktioniert die Übertragung zur Heimtierdatenbank nicht. Sobald Sie die fehlenden Daten bei Animal Data, Petcard bzw. IFTA hinterlegt haben, wird die Registrieriung in der Heimtierdatenbank automatisch vorgenommen. Dies kann bis zu einer Woche dauern.
Bitte überprüfen Sie auf https://heimtierdatenbank.ehealth.gv.at/Suche.aspxFrage ob Ihr Hund in der Heimtierdatenbank registriert ist.
Wenn Ihr Hund über eine der privaten Datenbanken registriert wurde, die eine Schnittstelle zur Heimtierdatenbank haben, sehen Sie dort nur den Link auf diese Datenbank. Um ihre persönlichen Daten zu kontrollieren, müssen Sie sich auf der jeweiligen Seite einloggen und Ihre Daten dort kontrollieren bzw. richtig stellen.
Wenn Sie Ihren Hund selber registriert haben, können Sie alle Änderungen direkt auf der Seite der Heimtierdatenbank vornehmen.

Registrierungsmöglichkeiten in der Heimtierdatenbank

  • Der Halter/die Halterin führt die Meldung selbst online durch – dazu benötigt man eine Bürgercard oder eine Handy-Signatur. Die Meldung ist kostenlos und der Halter kann die Daten jederzeit selber bearbeiten. Informationen zur Handy-Signatur finden Sie unter https://www.handy-signatur.at/Frage
  • Die Tierarztpraxis kann im Auftrag des Halters die Meldung vornehmen. Diese Meldung erfolgt über eine der privaten Datenbanken und ist in der Regel kostenpflichtig
  • Der Halter kann die Daten der zuständigen BH melden, die dann die Registrierung vornimmt. Auch diese Variante kann kostenpflichtig sein. Einige Gemeinden übernehmen die Anmeldung bei der Heimtierdatenbank auch im Zuge der Anmeldung für die Hundesteuer – bitte fragen Sie in Ihrer Gemeinde nach.
  • Wenn Sie einen Hund aus einem Tierheim übernehmen, erfolgt in der Regel die Ummeldung des Hundes durch das Tierheim.

Bei einer Registrierung oder einem Besitzerwechsel erhalten Sie eine Registrierungsnummer, diese ist die Bestätigung für die erfolgreiche Meldung. Bestehen Sie auf die Bekanntgabe der Registrierungsnummer bei der gewählten Meldestelle!

Welche Daten müssen gemeldet werden?

Personenbezogene Daten

  • Name
  • Art und Nummer eines amtlichen Lichtbildausweises
  • Zustelladresse
  • Kontaktdaten
  • Geburtsdatum
  • Datum der Aufnahme der Haltung
  • Datum der Abgabe und neuer Halter oder Tod des Tieres

Tierbezogene Daten

  • Rasse
  • Geschlecht
  • Geburtsdatum bzw. Geburtsjahr
  • Mikrochipnummer
  • Durchgeführte Eingriffe (z.B.Kastration)
  • Geburtsland

Zugangsdaten für die privaten Heimtierdatenbanken

Animaldata

Bei Animaldata benötigen Sie zur Registrierung Ihre Petcard, auf dieser sind die Mikrochipnummer sowie Ihr persönliches Passwort angegeben:

Das Passwort befindet sich im rechten unteren Eck der Karte
Das Passwort befindet sich im rechten unteren Eck der Karte

www.animaldata.comFrage

Petcard

www.petcard.atFrage
Das Passwort finden Sie entweder auf Ihrer PETCARD oder im Willkommensbrief. Die Petcard sieht genau so aus wie oben angeführt, nur dass eben als Registrierungsstelle Petcard drauf steht.

IFTA

www.tierregistrierung.atFrage
Bei IFTA müssen Sie sich zunächst als Benutzer registrieren, um Ihre Daten bearbeiten zu können.